Schülergruppe in der Abflughalle im Münchner Flughafen

Am Morgen des 28. Februar hieß es für die Schülerinnen und Schüler der 3AHL, 3BHL und 3KDA früh aufstehen. Abfahrt mit dem Bus um 6 Uhr vor der Schule. Pünktlich ging es los – vorerst ohne Probleme und gut gelaunt zum Münchner Flughafen. Dort kurzer Check-In, dann ab durch die Passkontrolle und durch den Sicherheitscheck. Nachdem 47 Schülerinnen und Schüler mit 3 Lehrerinnen im Sicherheitsbereich angekommen waren, hieß es warten. Zuerst haben wir uns gar nicht so viel gedacht – obwohl wir durch sämtliche Nachrichtenkanäle, Elternanrufe usw. bereits gelesen und gehört hatten, dass am Donnerstag (d. h. am 1. März) ganz Dublin und Umgebung durch starken Schneefall und Wind lahmgelegt sein sollte. Laut Nachrichtenmeldungen würden die Iren bereits Hamstereinkäufe tätigen, dennoch waren wir noch guter Dinge. Nachdem wir aber nach längerer Wartezeit nicht zum Boarden aufgerufen wurden, kam Unruhe auf. Unsere Lehrerinnen versuchten Infos zu bekommen – irgendwann hieß es dann, dass unser Flieger noch nicht mal in Dublin gestartet sei, weil es dort so schneit. Nächstes Boarding: 13:30 Uhr. Während der Warterei wurde uns immer klarer, dass der Flieger wohl in Dublin nicht mehr starten könnte – die Wetterlage wurde in Irland immer schlechter statt besser. Nach vielen, ganz unterschiedlichen Informationen, erfuhren wir dann gegen 15:30 Uhr, dass wir heute (Mittwoch) nicht nach Irland fliegen könnten und auf Freitag umgebucht wurden. Nachdem wir wieder lange warten mussten, bekamen wir unsere Koffer zurück und wurden ca. eine Stunde danach von einem Bus abgeholt. Kurz nach 19 Uhr waren wir zurück an der Schule.

Nachtrag: Leider haben wir soeben erfahren, dass zu große Sicherheitsbedenken bestehen, und wir unsere Sprachwoche auch am Freitag nicht antreten können. Das war es also mit unserer Sprachreise - wir bleiben in Salzburg. Schade!

 

Rennläuferin Schober

Mit insgesamt 5 Schülerinnen (1CHL, 2FW, 4KDA und 4KDB) waren wir bei der heurigen Bezirksmeisterschaft Ski Alpin auf der Weltcupstrecke in Zauchensee vertreten.

Bei guten Rennbedingungen nahmen insgesamt 118 SchülerInnen aus acht verschiedenen Höheren Schulen der Stadt Salzburg teil. Die jungen Rennläuferinnen waren hoch motiviert und bewiesen großes skitechnisches Können. So viel Engagement verdient Belohnung, die auch nicht ausblieb!

Unser Team erreichte in der Mannschaftswertung der Oberstufe Mädchen mit Steinberger Katharina (4KDA), Rechenberger Michaela (2FW) und Tiefgraber Isabel (1CHL) den sensationellen 1. Platz!

Dieser Sieg qualifiziert das Team für die Landesmeisterschaften in St. Michael am 2. März.

In der Einzelwertung war Katherina Steinberger mit der drittschnellsten Laufzeit aller Damen nicht zu schlagen und sicherte sich damit in ihrer Altersklasse (JG. 1999 – 2001) den 1. Platz.

In der Altersklasse 2002/2003 war die Konkurrenz besonders groß. Michaela Rechberger musste sich jedoch nur den zwei schnellsten Damen dieses Tages geschlagen geben und sicherte sich damit den hervorragenden dritten Platz.

Gratulation an alle Rennläuferinnen und Rennläufer zu den hervorragenden Leistungen.

Mag. Regina Pöttinger

Sieger beim Sprachencup 2018

Beim diesjährigen Sprachencup am 21. Februar holten beim BHS Bewerb Lisa Pieringer (5ICA) den 1. Platz in Spanisch und Viktoria Leitner (ebenfalls 5ICA) den 3. Platz in Mehrsprachigkeit Englisch-Spanisch. Wir gratulieren zu diesen großartigen Leistungen!

Mag. Silvia Resch

Schülerinnen und Schüler im Landestheater

Am 25.01.2018 besuchten die Klassen 3 KDA, 2 KDA und 2 KDB zusammen mit Frau Tadler-Nuener die Theatervorstellung „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ von Andrew Lloyd Webber mit dem Text von Tim Rice im Landestheater Salzburg.

Das Stück basiert auf der biblischen Erzählung (1. Buch Mose (Genesis)) und handelt von Joseph und seinen 11 Brüdern, die in Kanaan als Schafhirten leben. Da der Vater den intelligenten Joseph bevorzugt, u. a., weil er ihm den „Amazing Technicolor Dreamcoat“ schenkt, verkaufen ihn die Brüder aus Eifersucht nach Ägypten. Aufgrund Joseph‘s Fähigkeit Träume deuten zu können, kommt er auf Umwegen zum Pharao (alias „Elvis Presley“), sagt die Hungersnot voraus und wird daraufhin dessen Berater. Als auch seine Familie von der Hungersnot betroffen wird, ziehen die verräterischen Brüder nach Ägypten, um Nahrung zu finden. Joseph empfängt sie, ohne dass sie ihn erkennen, und unterzieht sie einer Prüfung. Die Brüder bestehen die Prüfung, Joseph gibt sich ihnen zu erkennen und alle versöhnen sich.

Eine wichtige Rolle in dem Stück spielt auch Simon Leikermoser, Schüleraus der 2 KDB, als einer der Brüder Joseph’s und als Bäcker.

Die Interpretation und Umsetzung der biblischen Erzählung ist sehr modern und schmissig. Beeindruckt hat die Schulklassen auch, dass die Besetzung größtenteils aus Schülern bestand. Uns hat es sehr gut gefallen und wir  freuen uns alle auf den nächsten Besuch im Landestheater Salzburg.

Tim Boehringer, Lara Schabauer, Markus Prommegger 3 KDA

Schülerinnen und Schüler der HLW beim Verteilen der Getränke

Das richtige Trinkverhalten unserer SchülerInnen liegt uns am Herzen! Deshalb setzt sich unsere Schule in diesem Bereich besonders ein und ist Partner der Initiative „schlau trinken“.

Was uns besonders macht:

  • Unsere PädagogInnen fördern das Trinken im Unterricht. Getrunken werden dabei aber nur ideale Durstlöscher wie Wasser oder gespritzte Fruchtsäfte.
  • Wir haben das Getränkeangebot an unserer Schule gesundheitsförderlich gestaltet. Es werden vorwiegend Getränke mit maximal 7,4 g Zucker angeboten.

Zusätzlich liegt auch im Unterricht ein Fokus auf diesem Thema, das laufend oder an speziellen Projekttagen bearbeitet wird.

Mit diesem Engagement wollen wir nicht nur ein gesünderes Trinkverhalten sondern auch die Konzentrations- und Merkfähigkeit der SchülerInnen fördern.

Aufgrund unseres überdurchschnittlichen Niveaus wurde die Schule Ende des Schuljahres 2016/17vom bekannten vorsorgemedizinischen Institut SIPCAN – Initiative für ein gesundes Leben offiziell ausgezeichnet.

Im Rahmen dieses Engagements wurde der Schule neben der offiziellen Auszeichnung ein Gutschein für eine Getränkeladung mit mehr als 1200 idealen Durstlöschern der Firma Rauch Fruchtsäfte überreicht.

Der Getränkegewinn wurde in der letzten Schulwoche des Wintersemesters 2017/18 an SchülerInnen und LehrerInnen verteilt.

Dipl.-Päd. Andrea Golger

Adresse

Sekretariat

  • Montag bis Donnerstag:
    7:30 - 12:40 Uhr und 13:10 - 16:00 Uhr
    Freitag: 
    7:30 - 14:00 Uhr
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok ablehnen