Im Schuljahr 2015/2016 entschieden sich 20 Schülerinnen des zweiten Jahrgangs den Zertifikatslehrgang zum/r Käsekenner/in zu absolvieren. In 40 Unterrichtseinheiten wurden in der Fachtheorie die Inhaltsstoffe, die Herstellung und Reifung vom Käse bis zur Kalkulation eines Käsebuffets durchgenommen. Ein bedeutender Teil der Ausbildung gilt der Fachpraxis, wo es neben der Käsekunde vor allem um die Sensorik, die Harmonie von Käse mit Getränken und anderen Beigaben geht. Außerdem spielt die Käsepräsentation und das Verkaufsgespräch eine große Rolle. Die Zusatzausbildung schließt mit einer dreiteiligen Zertifikatsprüfung ab. Am 08.05.2016 stellten sich die Schülerinnen dem schriftlichen/elektronischen sowie dem sensorischen Teil der Prüfung. Zwei Wochen später galt es die praktische Prüfung erfolgreich zu absolvieren. Es musste aus zwei vorgegebenen Käsesorten ein Käsewagen bestehend aus 8-12 Käsesorten aufgebaut, der vierköpfigen Kommission vorgestellt, ein Käseteller angerichtet und eine Getränkeempfehlung ausgesprochen werden.

Alle Schülerinnen bestanden die Prüfung. Lena Eisl (2BHL) und Theresa Hackl (2AHL) durften sich über einen ausgezeichneten und 8 weitere Schülerinnen über eine guten Erfolg freuen. Besonders erwähnenswert ist es, mit welchem Eifer und Engagement die Schülerinnen der Käsekultur in Österreich ein Stück näher gekommen sind. Ein besonderer Dank gilt folgenden Betrieben, welche großzügiger Weise verschiedene Käseprodukte zur Verfügung gestellt haben: Die Käsemacher, Handkäserei Georg Wimmer, Klosterkäserei Schlierbach, Mattigtaler Hofkäserei, Salzburg Milch, Schärdinger, Woerle.

Alexandra Jessner, BEd

Am Montag den 27.06.2016 hatten wir, die Schüler/innen der 1. Klasse Fachschule für Mode, die Ehre, einen ganz besonderen Preis entgegenzunehmen. Unser Projekt „Sorgenfresser“ wurde von der Jury der Aktion „Kreativität spenden für Licht ins Dunkel“ aus über 30 Einsendungen unter die sieben besten gewählt.

Die Feierlichkeiten starteten um 10:00 Uhr im Saal der Salzburger Nachrichten wo wir vom Gastgeber, Mag. Maximilian Dasch, begrüßt wurden. Die Überreichung der Auszeichnungsurkunden durften wir vom Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates für Salzburg, Prof. Mag. Johannes Plötzeneder, entgegennehmen. Nach der Ehrung erhielten wir eine interessante Führung durch die Redaktion und die Druckerei der Salzburger Nachrichten, welche mit einem schmackhaften Mittagsimbiss endete.

Anschließend brachte uns der „Licht ins Dunkel“-Bus zum ORF Landesstudio ins Nonntal, wo wir von Landesdirektor Roland Brunhofer aufs Herzlichste begrüßt wurden. Interessante Einblicke hinter die Kulissen des Rundfunks und Fernsehens gewährten uns die beiden populären ORF-Moderatoren Christopher Pöhl und Franz Grießner. Zum Beispiel durften wir der Moderatorin Conny Deutsch während einer Radio-Live-Moderation über die Schulter schauen oder beim Schnitt der „Salzburg-Heute“ Sendung hautnah dabei sein. Der äußerst informative Besuch im Landesstudio ging mit einem Rundgang durch den Fernsehgarten mit Karin Meyer-Smejkal gegen 15:00 Uhr zu Ende.

Maximilian Glantschnig, 1FM

Am 1. 7. 16 durften wir, die 1 FWB, diese schöne neu renovierte Hotel besichtigen. Begonnen hat unser Rundgang im großen Pittersaal, der für ca. 500 Personen Platz bietet und 6fach unterteilt werden kann. Insgesamt verfügt das Hotel mit den zwei Restaurants, dem Pitterkeller und der Sky Bar über 13 Veranstaltungsräume. Besonders beeindruckt hat uns die elegante und hochwertige Ausstattung der Hotelzimmer. Vom Fitnessraum im letzten Stock hat man einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt. 

Wir bedanken uns bei Herrn Wasmer, einem Mitarbeiter der Sales-Abteilung, für die interessante und aufschlussreiche Führung durch das Hotel.

Dipl.-Päd. Andrea Golger

Am Donnerstag, den 2. Juni 2016 besuchten wir, die SchülerInnen der 1. und 2. Klasse Fachschule für Mode, im Rahmen des Textiltechnologie-Unterrichts die Firma Schweighofer Fiber GmbH in Hallein. Schweighofer Fiber stellt hochreine Zellulose aus Fichtenholz her und gilt - neben der Zellstoffproduktion für die Viskosefasererzeugung.- als einer der wichtigsten Lieferanten für Bio-Energie in der Region Salzburg.

Nach einer kurzen, aber sehr informationsreichen Theorieeinheit besichtigen wir das Werksareal und das Museum, welches zum 25-jährigen Jubiläum eingerichtet wurde, sowie die Produktionsmaschinen des Unternehmens. Die riesigen Werkshallen und Maschinen waren einfach überwältigend.

 

Vor allem begeistert und beeindruckt haben uns die nachhaltigen und umweltbewussten Produktionsabläufe am Standort. Unser Dank gilt Herrn Christian Neureiter und Herrn Dr. Nuno Santos, die geduldig unsere vielen Fragen beantwortet haben und uns mit Anschauungsmaterialien für den Textiltechnologie-Unterricht versorgten.

 

 

Enita Maidorn, 2FM

Farben, Glitter, Pinsel - diese Utensilien und noch vieles mehr benötigten wir, die Schülerinnen und Schüler der 2FM, am 8. Juni 2016, beim Bodypainting Workshop mit Frau Karin Spreitzer und ihrer Assistentin Stefanie. Zum fächerübergreifenden Projekt"Star Trek Revolution" fertigen wir derzeit im Werkstätten-Unterricht eigene individuelle und unvergleichbare Kollektionen in Anlehnung an die Star Trek-Völker-Gruppen Klingonen, Borg, Dominon, Q und Xindi an.

Um die einzelnen Kreationen noch besser in Szene setzen zu können, sollen auch Körperbemalung, Maskenbildnerei und Frisurenstyling in die künstlerische Gestaltung der verkörperten Charaktere mit einfließen. Beim Workshop wurde nicht nur drauf losgemalt, sondern unsere Bodypainting-Ornamente, Schminke und das Hair Styling entstanden ganz bewusst nach eigenen Entwürfen. Unterschiedlichste Materialien wie Folien, Papiere, Steine, Kunststoffgegenstände und natürlich Körperfarben und Airbrush kamen zum Einsatz.

Einzigartige Körperkunst war das Ergebnis, jedes Maskenbild unterschied sich vom anderen, aber gemeinsam verschmolzen alle zu unserem Gesamtkunstwerk „Star Trek Revolution“. Der Workshop machte uns großen Spaß und erste Erfahrungen im Bodypainting bereichern unser Wissen und Können auf künstlerischer Ebene.

Wir bedanken uns besonders auch bei unseren Lehrkräften Frau FV Dipl.-Päd Andrea Paar und Frau Dipl.-Päd. Angela Bachmayer, da diese Veranstaltung ohne ihre tatkräftige Unterstützung nicht möglich gewesen wäre.

Simone Reitböck 2FM

Adresse

Sekretariat

  • Montag bis Donnerstag:
    7:30 - 12:40 Uhr und 13:10 - 16:00 Uhr
    Freitag: 
    7:30 - 14:00 Uhr